Williams und Sampras siegen überlegen
US Open: Haas und Popp in Runde zwei

Tennis-Profi Thomas Haas hat erwartungsgemäß die zweite Runde der US Open in New York erreicht. Der 24-jährige Hamburger musste beim 3:23 Stunden dauernden Fünfsatz-Match gegen den Spanier David Sanchez am Mittwoch allerdings viel Geduld aufbringen.

HB NEW YORK. Haas zur Seite stehen wird Alexander Popp. Der 25-jährige Mannheimer gewann als einziger der sechs gestarteten deutschen Herren neben Haas sein Erstrundenspiel.

Während Popp nach dem 7:6 (7:4), 7:6 (12:10), 6:2-Sieg gegen den Schweden Andreas Vinciguerra in der zweiten Runde des mit 16,1 Mill. $ dotierten Grand-Slam-Turniers auf den Armenier Sargis Sargsian trifft, bekommt es Haas nach seinem 7:6 (7:1), 3:6, 3:6, 6:4, 7:5-Zittersieg nun mit dem Slowaken Karol Kucera zu tun.

Im Herrenfeld sind die Top-Ten-Spieler noch komplett vertreten. Rekord-Grand-Slam-Sieger Pete Sampras (USA) hatte beim 6:1, 6:4, 6:4 gegen Albert Costa aus Spanien ebenso wenig Mühe wie der Brite Tim Henman beim 6:1, 6:1, 6:1 gegen Tuomas Ketola aus Finnland. Sebastian Grosjean (Frankreich) behielt gegen den Schweizer Marc Rosset, Olympiasieger von 1992, mit 6:1, 3:6, 6:1, 6:4 die Oberhand.

Russin Bowina überrascht

Für die erste Überraschung bei den Damen sorgte Jelena Bowina. Die 19-jährige Russin steht nach ihrem 6:3, 6:2-Erfolg über die Weltranglisten-Vierte Jelena Dokic aus Jugoslawien in der dritten Runde. Wenig Gegenwehr leistete die 16-jährige Grand-Slam-Debütantin Dinara Safina (Russland) bei ihrer 0:6, 1:6-Niederlage gegen Serena Williams. Auf dem Weg zu ihrem dritten Grand-Slam-Titel in Serie trifft die Weltranglisten-Erste aus den USA nun auf die Französin Nathalie Dechy.

Opfer der ersten Regenpause in Flushing Meadows wurden Lindsay Davenport (USA) und Petra Mandula aus Ungarn. Ihr Spiel wurde beim Stand von 6:4, 2:2 und nach Stunden langem Warten auf besseres Wetter vertagt.

Am Donnerstag müssen sich die beiden im Turnier verbliebenen deutschen Damen beweisen. Anca Barna (Nürnberg) gegen Chanda Rubin (USA) und Martina Müller (Hannover) gegen Barbara Schett (Österreich) kämpfen mit zwei gesetzten Spielerinnen um den Einzug in die dritte Runde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%