Wilmots erwägt längeres Teamchef-Engagement: Umdenken auf Schalke

Wilmots erwägt längeres Teamchef-Engagement
Umdenken auf Schalke

Mit dem Wechsel auf der Trainerbank geht beim FC Schalke 04 auch ein Umdenken im "Fall" Jörg Böhme einher. Neubarth-Nachfolger Marc Wilmots macht sich für eine Vertragsverlängerung mit dem deutschen Nationalspieler stark.

HB/dpa GELSENKIRCHEN. Teammanager Andreas Müller kündigte ein Angebot für den 29 Jahre alten Profi an, dessen Kontrakt zum Saisonende ausläuft. Erste Sondierungsgespräche mit Böhmes Berater Jürgen Milewski wurden bereits geführt, bestätigte Müller Medienberichte vom Donnerstag.

"Wichtig ist der Spieler. Beide Seiten müssen sicher sein, dass es Sinn macht, die Zusammenarbeit zu verlängern", betonte Müller, der die Chancen auf einen Verbleib Böhmes auf "50:50" schätzt. Voraussetzung für eine Vertragsverlängerung sei, dass man die zuletzt offen zu Tage getretenen Dissonanzen beilegt und beide Parteien zu einem Neuanfang bereit sind. Für die Clubführung signalisierte Müller Bereitschaft, doch er sieht nun Böhme am Zug: "Er muss sagen: Wir ziehen einen Schlussstrich und vertrauen uns wieder."

Nach Auseinandersetzungen mit dem früheren Trainer Frank Neubarth und Manager Rudi Assauer hatte sich Böhme darüber beklagt, er könne nicht noch "drei Jahre auf Bewährung" bei Schalke bleiben. Als er keine positiven Signale vom Verein bekam, ließ er sich vorsorglich auf die Transferliste setzen. Seit geraumer Zeit soll er dem Vernehmen nach mit dem Bundesliga-Konkurrenten Bayer Leverkusen verhandeln. Böhme, der im Sommer 2000 von Bielefeld ins Revier gewechselt war, machte trotz der Streitereien nie einen Hehl daraus, dass er am liebsten beim entthronten Pokalsieger bleiben würde.

Den wohl wichtigsten Fürsprecher hat Böhme nun in dem ehemaligen Teamkollegen und neuen Teamchef Wilmots. Der Belgier denkt darüber nach, möglicherweise doch länger als geplant nur bis zum Saisonende auf der Trainerbank zu sitzen. "Ich liebe Jörgs riskantes Spiel. Er hat einen überragenden linken Fuß. Er braucht für sein Spiel Vertrauen. Das werde ich ihm nach einer schwierigen Periode geben", sagte Wilmots, der auf die Künste des zuweilen nicht unproblematischen Fußball-Profis baut: "Schalke braucht Böhme."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%