Winkler/Lohse Achte
Eistanzen: Olympiasieg für Anissina Peizerat

Die Franzosen Marina Anissina/Gwendal Peizerat sind Olympiasieger im Eistanzen. Silber sicherten sich die Russen Irina Lobatschewa/Ilja Awerbuch.

HB/dpa SALT LAKE CITY. Die Weltmeister Barbara Fusar-Poli/Maurizio Margaglio aus Italien holten trotz eines Sturzes die Bronzemedaille. Die Berliner Kati Winkler/René Lohse wurden Achte.

Zu ihrer Kür mit dem Titel Liberté zeigten Anissina/Peizerat ihr ganzes Können: Mehr als 16 000 Zuschauer im Salt Lake Ice Center hielten bei den schwierigen Hebungen der Europameister den Atem an. Das Wertungsgericht zog besonders im künstlerischen Ausdruck hohe Noten. Lobatschewa/Awerbuch bestätigten ihre starke Leistung aus dem Originaltanz, für Platz eins reichte es aber nicht.

"Ich bin einfach nur stolz auf René", sagte Kati Winkler, die sich ein paar Freudentränen nicht verkneifen konnte. Nach der schweren Knieverletzung war Olympia der erste Wettkampf für die Sportsoldaten. Nach der Kür zu Ragtime-Rhythmen brach Lohse vor Erschöpfung zusammen. "Nach drei Minuten konnte ich körperlich nicht mehr, danach war es nur noch mein Wille", sagte der 28-Jährige.

Die beiden räumten ein, dass ihr Programm noch nicht ganz ausgereift ist. "Die Konkurrenten haben uns mehrere Wettbewerbe voraus, wir kommen aus dem Training", meinte die blonde Tänzerin. Bis zur Weltmeisterschaft im März wollen die Zwei ihr Kür noch einmal überarbeiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%