Archiv
Winkler+Dünnebier AG: Körber-Übernahmeangebot 'attraktiv und fair'

Vorstand und Aufsichtsrat des Neuwieder Maschinenbauunternehmens Winkler+Dünnebier haben das öffentliche Übernahmeangebot des Hamburger Körber-Konzerns als "attraktiv und fair" bewertet.

dpa-afx NEUWIED. Vorstand und Aufsichtsrat des Neuwieder Maschinenbauunternehmens Winkler+Dünnebier haben das öffentliche Übernahmeangebot des Hamburger Körber-Konzerns als "attraktiv und fair" bewertet. Zugleich begrüßten die beiden Gremien in einer am Mittwoch veröffentlichten Erklärung die Absicht der Körber AG, die Geschäftsaktivitäten der Winkler+Dünnebier AG voll zu unterstützen sowie an Standort, Geschäftsführung und Personal nichts zu verändern.

Das Übernahmeangebot war kürzlich bereits von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht genehmigt worden. Wie die Winkler+Dünnebier AG mitteilte, liege das Angebot bei 9,75 Euro pro Aktie und könne bis 15. Dezember angenommen werden. Es stehe unter dem Vorbehalt, dass der Körber AG bis Fristende mindestens 75 Prozent des Grundkapitals der Winkler+Dünnebier AG zustehen. Zudem müsse der beabsichtigte Zusammenschluss noch durch die Fusionskontrollbehörden genehmigt werden.

Winkler+Dünnebier ist Hersteller von Spezialmaschinen für Papier- und Hygienetechnik. Die Firma setzte mit ihren Maschinen zur Herstellung von Briefumschlägen und anderen Papierprodukten im Jahr 2003 rund 133 Mill. Euro um. Das Unternehmen hat rund 850 Beschäftigte. Unter dem Dach der Körber AG sind bislang 30 selbstständig produzierende Unternehmen und zahlreiche Vertriebs- und Servicegesellschaften weltweit vereint. Die Körber-Gruppe erzielt rund 1,3 Mrd. Euro Umsatz jährlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%