Winter-Einbruch in Oslo
„McBerti" glaubt an „Wunder von Amsterdam"

Wohl niemand hatte nach der Auslosung vermutet, dass es so spannend werden würde. Doch vor dem Abend der Wahrheit wächst bei Fußball-Großmächten wie den Niederlanden und Spanien die Angst vor dem EM-Waterloo. Vor allem in den Niederlanden liegen die Nerven blank.

HB HAMBURG. Vor dem Abend der Entscheidung um die noch fünf freien Plätze bei der Fußball-Europameisterschaft liegen die Nerven bei allen Beteiligten blank - vor allem in den Niederlanden. Während im "Oranje"-Team der Streit um die richtige Aufstellung und Trainer Dick Advocaat eskaliert, redet Schottlands Trainer Berti Vogts seine Mannen stark. "Warum sollten wir nicht ein zweites Wunder schaffen wie in Glasgow", meinte der Ex-Bundestrainer, dessen "Bravehearts" am Mittwoch (20.30 Uhr/ZDF) in Amsterdam einen 1:0-Vorsprung verteidigen wollen: "Der Druck liegt bei den Niederländern."

Beim Europameister von 1988 machen sich Zerfallserscheinungen bemerkbar. Ausgerechnet der viel gescholtene Torjäger Patrick Kluivert versuchte, seinen Stürmer-Kollegen Ruud van Nistelrooy aus dem Team zu mobben. "Die Chemie zwischen uns stimmt überhaupt nicht, und ich begreife nicht, weshalb Advocaat uns zusammen spielen lässt", wurde der Stürmer des FC Barcelona in niederländischen und britischen Medien zitiert.

Höchstwahrscheinlich wird Advocaat, dessen Tage als "Bondscoach" unabhängig von der EM-Qualifikation gezählt scheinen, Kluiverts Forderung nach einer Umstellung nachkommen. Allerdings wird sich Kluivert dann wohl auf der Ersatzbank wiederfinden zu Gunsten von Roy Makaay. Nicht nur der Schalker Niels Oude Kamphuis fordert den Torjäger des FC Bayern München: "Er ist scharf wie ein Messer, so jemand braucht Oranje." Im Training ließ Advocaat die Spitze van Nistelroy/Makaay zusammen üben. Im Mittelfeld plant er offensichtlich mit dem erst 19 Jahre alten Wesley Snejder anstelle von Edgar Davids.

Öl ins Feuer schütten die "Oranje"-Altstars. "Schaut man sich diese Nationalmannschaft an, wird man mutlos", wetterte der ehemalige Bondscoach Jan Zwartkruis. Und Hollands Fußball-Legende Johan Cruyff meinte über seine Erben, sie seien eine "verlorene Generation", wenn sie nach der verpassten Qualifikation für die WM 2002 auch noch die EM-Teilnahme in Portugal verspielen würden.

Seite 1:

„McBerti" glaubt an „Wunder von Amsterdam"

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%