Archiv
Winter mit rückläufigem Umsatz und Ergebnis

Der Chipkartenhersteller Winter AG hat im ersten Quartal 2001 einen Rückgang bei Umsatz und Ergebnis verzeichnet.

Reuters FRANKFURT. Der Umsatz habe sich auf 10,25 Millionen Euro nach 11,51 Millionen Euro in der vergleichbaren Vorjahresperiode belaufen, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Freitag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Verantwortlich für die rückläufige Umsatzentwicklung sei vor allem die verhaltene Nachfrage nach Chipkarten im Bereich Mobiltelefone gewesen.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei auf 0,48 Millionen Euro von 1,29 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum zurückgegangen. Zusätzlich habe die hohe Investitionstätigkeit im Bereich IT-Security das Ergebnis belastet. Ohne diese Investitionen hätte sich das Ergebnis nur geringfügig gegenüber dem Vorjahreszeitraum verändert, hieß es. Im Verlauf des Geschäftsjahres 2001 will Winter den Angaben zufolge seine Marktposition durch Akquisitionen beziehungsweise Kooperationen weiter ausabauen. Der Vorstand gehe davon aus, dass die allgemeinen Wachstumsprognosen erfüllt werden und somit die gesetzten Ziele erreicht werden können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%