„Wir haben uns nichts vorzuwerfen"
Pinkwart warnt vor Schlammschlacht in der FDP

Der nordrhein-westfälische FDP-Vize Andreas Pinkwart hat in der Spendenaffäre um Ex-Landesparteichef Jürgen Möllemann Kritik am Aufklärungswillen der Landes-FDP zurückgewiesen. "Wir haben von Anfang an die Aufklärungsarbeit vorangetrieben", sagte Pinkwart in einem dpa-Gespräch. "Wir haben uns nichts vorzuwerfen, wir blockieren nicht."

HB/dpa DÜSSELDORF. Auch der Vorwurf, der Landesvorstand habe bei Möllemanns dubiosen Finanzpraktiken zu lange weggeschaut, sei falsch. "Sie können kritisch fragen, aber wenn ihnen die Zuständigen wahrheitswidrige Antworten geben, sind sie machtlos", sagte Pinkwart. "Es hat keine konkreten Verdachtspunkte gegeben, die uns veranlassen mussten, selbst in die Buchhaltung zu gehen und die Belege zu überprüfen."

Nach Angaben von FDP-Bundesschatzmeister Günter Rexrodt hat Möllemann bereits den Landtagswahlkampf 2000 mit verschleierten Spenden finanziert. Damals waren Pinkwart und Ulrike Flach schon stellvertretende Landesvorsitzende.

Pinkwart warnte vor einer Schlammschlacht um die Möllemann- Nachfolge. "Die Auseinandersetzung muss stilvoll geführt werden, so weit das eben nur möglich ist." Zwischen Pinkwart und Flach war es in den vergangenen Tagen zu einem heftigen Streit gekommen, nachdem Flach sich für den Rücktritt des gesamten geschäftsführenden Landesvorstands ausgesprochen hatte.

Pinkwart ließ weiterhin offen, ob er bei der Wahl des Landesvorsitzenden antreten werde. "Wenn ich den Eindruck gewinnen sollte, dass die Partei über die vorhandenen Personalvorschläge hinaus ein weiteres Angebot möchte, dann werde ich darüber nachdenken müssen." Neben Flach hat bislang der Wuppertaler FDP - Kreisvorsitzende Rolf Köster seine Kandidatur für die Möllemann- Nachfolge angemeldet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%