"Wir sind zufrieden"
Schwarz Pharma erzielt Gewinnsprung dank Omeprazol

Der Arzneimittelhersteller Schwarz Pharma hat im ersten Halbjahr dank seines verkaufsstarken Medikaments Omeprazol seinen Gewinn vervielfacht und seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr 2003 bestätigt.

rtr/dpa MONHEIM. Der Überschuss sei in der ersten Jahreshälfte auf 143,2 Millionen Euro gestiegen nach 9,4 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2002, teilte das Monheimer Unternehmen am Montag mit. Der Umsatz erhöhte sich um über 142 Prozent auf 978,1 Millionen Euro.

Für 2003 werde weiterhin ein Jahresüberschuss von 250 Millionen Euro erwartet bei einem Umsatz von 1,9 Milliarden Euro. Mit den Halbjahreszahlen lag Schwarz Pharma über den Erwartungen von Analysten. Von Reuters befragte Experten hatten im Durchschnitt in den ersten sechs Monaten mit 132 Millionen Euro Gewinn gerechnet und einem Konzernumsatz von 960 Millionen Euro.

Für das Gesamtjahr erwartet Schwarz Pharma ein starkes Wachstum bei Umsatz und Ertrag. "Wir sind mit dem ersten Halbjahr 2003 zufrieden", sagt Patrick Schwarz-Schütte, Vorstandsvorsitzender der Schwarz Pharma.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%