Archiv
Wir werden sie vermissen, die Concorde

Sie symbolisierte Mut, Kraft, Dynamik. Sie war die Rettung für all jene von uns, die gerade eben nicht den Company-Jet benutzen durften.

Montag. Eine neue Woche. Und wir fühlen uns ausgelaugt, schlapp. Ein Gefühl wie ein Kater nach einer langen Party. Doch diesmal liegt es nicht am Feiern, unsere Mattheit hat einen anderen Grund: Es beginnt eine neue Zeitrechnung. Es ist die Zeitrechnung nach der Concorde, die am Freitag zum letzten Mal einen kommerziellen Flug absolvierte. Unsere Buddies aus alten Tagen waren dabei - Joan Collins, Placido Domingo, Rudy Giuliani und Bernie Ecclestone.

Wir werden sie vermissen, die Concorde. Sie symbolisierte Mut, Kraft, Dynamik. Wann immer sie in London oder New York startete, erinnerte sie uns lautstark daran, dass nichts unmöglich war.

Ja, das waren noch Zeiten - als Unternehmergeist die Company prägte und nicht die Controller. Die Concorde - das war unsere Erinnerung an die Hochzeit des Go-Go-Kapitalismus. Sie war die Rettung für all jene von uns, die gerade eben nicht den Company-Jet benutzen durften.

Wie neidvoll haben wir, die wir sonst so gegen die Neidgesellschaft sind, auf die Jungs aus den Private-Equity-Firmen geschaut, weil sie in der Hochphase des Börsenbooms mit ihren nicht mal 30 Jahren in ihren eigenen Jets herumflogen - während wir uns noch in der First Class durch die Weltgeschichte schleppen mussten. Die Concorde war unsere Rettung vor dem öffentlichen Fernverkehr. Das Nächstbeste nach dem Firmenjet, was das Geld der Firma kaufen konnte.

Aus und vorbei. Und einen Ersatz wird es zumindest so schnell nicht geben für die Concorde. Kein Wunder, dass wir uns schlapp fühlen an diesem Montag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%