"Wir wollen etwas verändern"
Neue politische Formation in Polen gegründet

dpa WARSCHAU/DANZIG. Mehr als 3 000 Menschen sind am Mittwoch im nordpolnischen Danzig (Gdansk) zum Gründungskonvent der «Staatsbürgerlichen Plattform» im nordpolnischen Danzig (Gdansk) zusammengekommen. Die neue politische Formation, die im Herbst zu den Parlamentswahlen antreten will, ist eine Initiative von Parlamentspräsident Maciej Plazynski, des Unternehmers Andrzej Olechowski und des stellvertretenden Senatspräsidenten Donald Tusk.

"Wir wollen etwas verändern", kündigte Olechowski an und verwies auf den Kampf gegen die Arbeitslosigkeit, die Verbesserung des Erziehungssystems und der Situation auf dem Land als herausragende Aufgaben. Die neue Gruppierung sei als Angebot für «Millionen von Polen» gedacht, sagte Plazynski. Der Versammlungsort in Danzig habe für ihn symbolische Bedeutung - dort fand 1980 der erste Kongress der Gewerkschaft «Solidarität» statt, die sich als erste unabhängige Gewerkschaft im kommunistischen Machtbereich behauptete.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%