Wirtschaft im zweiten Quartal nicht gewachsen
Deutsches BIP stagniert

Die deutsche Wirtschaft ist im zweiten Quartal im Vergleich zum ersten Quartal dieses Jahres nicht gewachsen. Das Statistische Bundesamt teilte mit, im Quartalsvergleich sei saison- und kalenderbereinigt ein unverändertes Bruttoinlandsprodukt (BIP) verzeichnet worden, nach einem Wachstum von 0,4 % im ersten Quartal.

Reuters WIESBADEN. Im Jahresvergleich wuchs die Wirtschaft im zweiten Quartal um 0,6 (Vorquartal: revidiert 1,4 von 1,6) %. Dies sei die geringste Wachstumszunahme seit dem ersten Quartal 1997. Analysten hatten zuletzt im Schnitt ein Plus von 0,8 % zum 2. Quartal 2000 und zum Vorquartal einen Rückgang um 0,1 % erwartet. Im ersten Halbjahr betrug das Wachstum den Angaben zufolge zum Vorjahreszeitraum 1,0 %.

Arbeitstäglich bereinigt betrug das Wachstum zum Vorjahresquartal den Angaben zufolge 1,8 (2,0) %. Die Deutsche Bundesbank hatte nach ersten eigenen Berechnungen für das zweite Quartal ebenfalls einen Stillstand des BIP-Wachstums prognostiziert. Zum Vorjahr hatten die Währungshüter einen Anstieg von rund einem Prozent erwartet.

Die schwache Entwicklug beruhe vor allem auf rückläufigen Bauinvestitionen und einem Abbau der Vorräte sowie eines nur mäßigen Anstiegs der Ausrüstungsinvestitionen, teilte das Amt weiter mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%