Wirtschaftsweiser gibt Gewerkschaften Recht
Rürup sieht in der Agenda 2010 keinen Aufschwung

Der Wirtschaftsweise Bert Rürup geht davon aus, dass die Umsetzung der Agenda 2010 "allein keinen Aufschwung bringt".

HB DÜSSELDORF. Bislang sei für jeden Aufschwung in Deutschland der Impuls vom Export gekommen, "und den sehe ich vor dem Hintergrund der Euro-Aufwertung nicht", sagte Rürup dem Handelsblatt (Montagausgabe). Rürup bezeichnete die Agenda zwar als "unverzichtbar und überfällig", weil sie das Vertrauen der Arbeitgeber und Investoren erhöhe. Gleichzeitig sagte er aber, die Gewerkschaften hätten in einem Punkt recht: "Durch die Kürzung des Arbeitslosengeldes oder die Änderung beim Krankengeld wird kurzfristig kein Arbeitsplatz geschaffen. Ganz kurzfristig könnte sogar der Endverbrauch geschwächt werden."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%