Archiv
«WirtschaftsWoche»: Thomas Weber Favorit für Mercedes-Chefposten

Düsseldorf/Stuttgart (dpa)- DaimlerChrysler-Forschungsvorstand-Thomas Weber gilt nach einem Bericht des Wirtschaftsmagazins «WirtschaftsWoche» (Düsseldorf) als aussichtsreicher Kandidat für den im nächsten Jahr frei werdenden Posten des Mercedes-Chefs.

Düsseldorf/Stuttgart (dpa)- DaimlerChrysler-Forschungsvorstand-Thomas Weber gilt nach einem Bericht des Wirtschaftsmagazins «WirtschaftsWoche» (Düsseldorf) als aussichtsreicher Kandidat für den im nächsten Jahr frei werdenden Posten des Mercedes-Chefs.

Weber werde wahrscheinlich die Nachfolge von Jürgen Hubbert antreten, berichtet die «WirtschaftsWoche» in ihrer neuen Ausgabe unter Berufung auf informierte Kreise. Ein DaimlerChrysler-Sprecher sagte dazu, eine Entscheidung obliege dem Aufsichtsrat.

Auch Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat hätten sich für den 50- Jährigen ausgesprochen, berichtete die Zeitschrift weiter. Hubberts Vertrag bei DaimlerChrysler endet im April nächsten Jahres. Als Mitfavorit für den wichtigen Posten war häufig auch smart-Chef Andreas Renschler genannt worden. Auch Mercedes-Benz-Marketing - Vorstand Wolfgang Schmidt ist im Gespräch gewesen.

Als Nachfolger Webers im Forschungsressort werden der «WirtschaftsWoche» zufolge der Umweltbevollmächtigte Herbert Kohler und Ex-Mitsubishi-Manager Ulrich Walker gehandelt. Der ursprünglich als Hubbert-Nachfolger ernannte Wolfgang Bernhard war Ende April im Zuge der Mitsubishi-Turbulenzen überraschend von dem Posten entbunden worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%