Wissenschaftler glaubt Aufenthaltsort zu kennen
Video-Analyse: Hinweis auf Bin Ladens Versteck

Ein US-Geologe beruft sich auf die am 7. Oktober ausgestrahlte Video-Ansprache Bin Ladens. Auch der Geheimdienst befasst sich mit der Auswertung des Beitrags. High-Tech-Jagd auf Osama bin Laden

afp LONDON. Ein US-Geologe glaubt zu wissen, wo sich der mutmaßliche Terroristenführer Osama bin Laden versteckt hält. Wie die britische Tageszeitung "Times" am Freitag berichtete, meint Geologie-Professor John Ford Shroder, anhand der am 7. Oktober ausgestrahlten Video-Ansprache Bin Ladens Rückschlüsse auf dessen Aufenthaltsort ziehen zu können. Die Gesteinsart der Felsen, die während der Ansprache im Hintergrund zu sehen gewesen seien, deute auf einen Drehort in den rund 200 Kilometer südöstlich der afghanischen Hauptstadt Kabul gelegenen Provinzen Paktia und Pakita hin, sagte Shroder der "Times". Er habe dem US-Geheimdienst seine Vermutung mitgeteilt. Der Wissenschaftler aus dem US-Bundesstaat Nebraska hatte in den 70er Jahren zu Studienzwecken eine Zeitlang in Afghanistan gelebt und gilt als Kenner des Landes.

Analyse bestätigt

Der britische Geologe Allan Rogers bestätigte unterdessen die Analyse seines US-Kollegen und informierte seinerseits die britische Regierung. Der Geheimdienst befasse sich derzeit mit der Auswertung des Videos, hieß es in der "Times". Nach Informationen der Zeitung sind die Provinzen Paktia und Pakita zwar keine ausgeprägten Bergregionen, es soll dort jedoch sehr viele Höhlen geben, in denen sich Bin Laden und seine Gefolgschaft verstecken könnten. Die Region werde von den Paschtunen kontrolliert, der größten ethnischen Gruppe Afghanistans, der auch die Taliban angehören.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%