Archiv
'Wiwo': Eichel hält Sparpaket über zehn Milliarden Euro für notwendig

Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) hält einem Pressebericht zufolge für den Haushalt 2005 bereits jetzt ein zusätzliches Mrd.-Sparpaket für notwendig.

dpa-afx DÜSSELDORF. Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) hält einem Pressebericht zufolge für den Haushalt 2005 bereits jetzt ein zusätzliches Mrd.-Sparpaket für notwendig. Um die gesamtstaatliche Defizitquote im nächsten Jahr sicher wieder unter drei Prozent zu drücken sei ein Paket von "mindestens zehn Mrd. Euro" notwendig, schreibt die "Wirtschaftswoche" am Mittwoch vorab unter Berufung auf einen engen Mitarbeiter des Finanzministers.

"Falls die Steuerschätzung im November schlechter ausfällt als erwartet, müssen notfalls mehr als zehn Mrd. Euro gespart werden", sagte ein enger Mitarbeiter des Finanzministers dem Magazin. Aus Rücksicht auf die Konjunktur wolle Eichel jedoch nicht bei den Ausgaben kürzen, sondern vor allem bei den Steuervergünstigungen. Als Grundlage diene das Papier zum Subventionsabbau der beiden Ministerpräsidenten Peer Steinbrück (SPD) und Roland Koch (CDU), heißt es im Finanzministerium.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%