Archiv
WM: Keramikspikes kommen aus Calgary

Ein Einwohner der Provinz Alberta schaut mit besonderem Stolz den Laufwettbewerben bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Edmonton zu. Denn die meisten Titelträger haben die ultraleichten Keramikspikes der in Calgary ansässigen Firma Omni Industries-Lite eingeschraubt.

hpk EDMONTON. Schon Michael Johnson feierte seine Olympiasiege mit diesen Spikes, aber auch die Superstars Maurice Greene, Marion Jones, Ato Boldon und Cathy Freeman tragen sie. Denn das kanadische Unternehmen beliefert die großen Sportartikelfirmen wie Nike, Adidas und Reebok mit diesen Komponenten.

Seit 1995, der Weltmeisterschaft in Göteborg, beliefert Omni-Lite seine Kundschaft mit Keramikspikes und den Fassungen, in die diese eingeschraubt werden. Im Gegensatz zu den großen Firmen wie Nike und Adidas weiß eigentlich niemand, wer diese Spikes herstellt. "Aber unsere Angestellten und Anteilseigner wissen, dass wir ein Teil von Olympia und den Weltmeisterschaften sind", sagte Präsident David Grant und fügte noch hinzu: "Ein Teil von Olympia zu sein und so berühmte Sportler wie Maurice Greene zu kennen, das kann man auch in seinen Business-Plan schreiben."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%