Wochenendausgabe wird erweitert
SZ-Magazin bleibt erhalten

Das Magazin der "Süddeutschen Zeitung" bleibt erhalten. Mit dem erprobten neuen Konzept werde das Magazin wie bisher freitags der SZ beiliegen, teilte ein Sprecher des Süddeutschen Verlags am Mittwoch in München mit.

dpa MüNCHEN. Vor dem Hintergrund des Anzeigeneinbruchs im Zeitungsgewerbe hatte sich die Gesellschafterversammlung am Vortag auch mit der defizitären Beilage beschäftigt. Das SZ-Magazin hatte im April dieses Jahres eine neue Optik und neue Ausrichtung erhalten. In drei Jahren werde man schwarze Zahlen schreiben, hatte es damals geheißen.

Erweitert und in neuer Aufmachung erscheint den Angaben zufolge ab März 2002 die SZ-Wochenendbeilage. Essays zu Themen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Literatur und Politik sollen sich dort ebenso finden, wie eher unterhaltende Elemente oder Beiträge zu Familienthemen, Essen und Trinken und Fragen der praktischen Lebenshilfe. "Wer am Wochenende Zeit zum Lesen hat, wird einiges finden und ganz sicher auch gut finden", sagte SZ-Chefredakteur Hans Werner Kilz zum neuen Konzept.

Darüber hinaus wird, wie die SZ bereits vor einigen Monaten ankündigte, ab 15. Januar zum ersten Mal ein achtseitiger Regionalteil für Nordrhein-Westfalen erscheinen. Dieser soll vor allem auch Themenschwerpunkte enthalten, die "die Leser in ganz Nordrhein-Westfalen interessieren".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%