Wochensieger steigert Depotwert um gut 30 Prozent: Börsenspiel-Teilnehmer greifen zu Allianztiteln

Wochensieger steigert Depotwert um gut 30 Prozent
Börsenspiel-Teilnehmer greifen zu Allianztiteln

In der zweiten Woche des Börsentrainings Invest-Master, das vom Handelsblatt zusammen mit den Sparkassen durchgeführt wird, wurde die Börse stark vom Kriegsgeschehen im Irak beeinflusst.

STUTTGART. Das Hoffen auf ein rasches Ende trieb am Montag die Kurse in die Höhe, aber bereits am Dienstag nahmen die Zweifel über die weitere Entwicklung des Krieges wieder zu. Innerhalb der Handelstage sind weiterhin große Kursschwankungen zu verzeichnen. So bewirkte am Mittwochmorgen die Nachricht über die Einnahme Bagdads durch alliierte Truppen, dass der Deutsche Aktienindex (Dax) in die Gewinnzone stieg, ehe am Nachmittag die schlechten Prognosen des IWF (Internationaler Währungsfonds) zur Konjunkturentwicklung in Deutschland den Dax wieder ins Minus abdrehen ließen. Von dieser Nervosität der Aktienmärkte profitierten in dieser Woche dafür wieder Gold und Euro.

Die starken Marktschwankungen machen es den Anlegern und den Teilnehmern am Börsen-Training derzeit schwer, lukrative Investments zu finden.

In dieser Woche verzeichneten beim Invest-Master wenig beachtete Werte den höchsten Kursanstieg. Die Aktien des Automobilzulieferers Kolbenschmidt-Pierburg stiegen auf Grund überdurchschnittlicher Wachstumszahlen - trotz der gegenwärtigen Absatzschwäche der Automobilhersteller - um 44,1 Prozent. In der Teilnehmergunst lagen sie aber nur auf dem 116. Platz. Zu den Wochensiegern gehörten auch Lambda Physik mit plus 43,8 Prozent und Lion Bioscience mit plus 36,4 Prozent.

Das weiterhin am meisten gehandelte Wertpapier im Börsentraining war die Aktie des Versicherungs- und Bankenkonzerns Allianz mit einem Umsatzvolumen von rund vier Millionen Euro. Die Allianz-Aktie konnte diese Woche immerhin einen Kursanstieg von 13 Prozent verbuchen.

Zu den Kursverlierern dagegen gehörten Plambeck Neue Energien mit einem Minus von 16,7 Prozent, Amadeus (minus 8,3 Prozent) und die Aktien des Bekleidungsherstellers Hugo Boss (minus 8 Prozent).

Der Depot-Sieger dieser Woche ist der Teilnehmer mit dem Spielernamen "Minou & jojo" aus Fürth. Er konnte sein Depot um satte 30,61 Prozent auf einen Depotgesamtwert von 153 196,82 Euro steigern und führt damit gleichzeitig auch die Gesamtrangliste im Bundeswettbewerb an.

Aber noch befindet sich das Börsentraining nahezu am Anfang, und bei diesen stark schwankenden Kursen an der Börse ist für alle Teilnehmer noch lange keine Entscheidung gefallen.

Annette Emrath ist Referentin bei der Sparkassen-Börsenspiel-Zentrale in Stuttgart.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%