Wohl ohne Advocaat
Oranje vor Generationswechsel

Trainer Advocaat wird wohl gehen, einige ältere Spieler aus der Nationalmannschaft werden folgen. Der holländische Fußball brauch einen Neuanfang - und der fordert Opfer. Besonders die Youngsters schöpfen jetzt neue Hoffnung.

LISSABON. Während die Spieler Tacheles redeten und den radikalen Umbruch forderten, verklausuliert Trainer Dick Advocaat seinen Abschied: Noch in den Katakomben des Stadions José Avalade begann in Lissabon nach der erschreckend einfallslosen Halbfinal-Vorstellung gegen EM-Gastgeber Portugal der Zerfall der niederländischen Fußball- Auswahl. "Es wird in der nächsten Woche eine Stellungnahme des Verbandes geben. Es gibt gute Gründe zu gehen und gute Gründe zu bleiben", sagte der in der Öffentlichkeit wegen seiner Taktik und seinen Personalentscheidungen in der Dauerkritik stehende Advocaat am Mittwochabend zu seiner Zukunft, die er für sich längst entschieden hat: "Ich weiß, was ich tun werde."

Ohne jeden Kontakt zu seinen Spielern und ohne den obligatorischen Handschlag für Portugals Coach Luis Felipe Scolari war der Bondscoach nach dem Schlusspfiff von der Trainerbank schnurstracks in die Umkleidekabine geflüchtet. Dass sich Advocaat noch zum Aussitzen seines bis 2006 datierten Vertrages entscheiden könnte, erwartet in den Niederlanden niemand mehr. Der 56-Jährige ist nicht nur für die Medien ein rotes Tuch, sondern vor allem bei den jüngeren Spielern unten durch. Bis zum bitteren Ende hatte Advocaat im Zweifelsfall immer seinen Routiniers vertraut und beim 1:2 gegen Portugal eine im Durchschnitt fast 30 Jahre alte Oldie-Truppe aufgeboten.

"Ich klage den Trainer an, dass ich keine Minute gespielt habe", wetterte deshalb Hollands Rekordtorschütze Patrick Kluivert, der als einziger Feldspieler zu keinem EM-Einsatz kam. Auch Ajax Amsterdams Mittelfeld-Juwel Rafael van der Vaart ließ seinem Frust freien Lauf. "Für mich war das Turnier eine große Enttäuschung, weil ich nur einmal gespielt habe", sagte der 21-Jährige und prophezeite: "Es wird jetzt einen Generationenwechsel geben." Der ist unvermeidlich, die Rücktrittswelle setzte sich noch in Portugal in Gang.

Seite 1:

Oranje vor Generationswechsel

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%