Wohnungen von 80 Tatverdächtigen in Deutschland durchsucht
Weltweiter Schlag gegen Kinderpornografie im Internet

Im Rahmen von Razzien gegen Kinderpornografie in 14 Ländern hat die deutsche Polizei am Mittwoch die Wohnungen von 80 Tatverdächtigen durchsucht. Dabei wurden zahlreiche Computer, Datenträger und Videos sowie schriftliche Unterlagen sicher gestellt, teilte das Bundeskriminalamt (BKA) mit.

Reuters BERLIN. Anlass der internationalen Aktion waren die Ermittlungen gegen einen 41-Jährigen aus Rheinland-Pfalz gewesen, auf dessen Computer in einem anderen Verfahren 16 000 kinderpornografische Bilder und 300 entsprechende Kurz-Videos entdeckt worden waren. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hatte in der Folge Ermittlungen gegen 2200 Personen eingeleitet, die in privaten Internet-Zirkeln Bilder und Videos getauscht haben sollen.

Weltweit waren 23 Staaten in Nordamerika, Europa und Australien in die Ermittlungen eingebunden. Der Fall zeige, dass die Strafverfolger auch über nationale Grenzen hinweg gegen Kinderpornografie im Internet erfolgreich sein können, teilte das BKA mit. Insbesondere den US-Zollbehörden komme eine Schlüsselrolle zu..

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%