Archiv
Wolford überrascht mit mehr Betriebsgewinn im Halbjahr

Der börsennotierte Vorarlberger Strumpf- und Wäschehersteller Wolford hat seinen Gewinn in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2004/05 trotz Umsatzrückgangs überraschend gesteigert.

dpa-afx/apa WIEN/BREGENZ. Der börsennotierte Vorarlberger Strumpf- und Wäschehersteller Wolford hat seinen Gewinn in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2004/05 trotz Umsatzrückgangs überraschend gesteigert. Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, erhöhte sich der Betriebsgewinn (Ebit) um 4,1 Prozent auf knapp über eine Million Euro. Analysten hatten wegen des schwachen US-Geschäfts mit einem Gewinnrückgang gerechnet.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) konnte der Konzern auf einem niedrigem Niveau von 246 000 Euro mehr als verdoppeln. Die Gewinnmarge ist damit allerdings noch immer relativ gering. Der Umsatz lag im Halbjahr, wie bereits bekannt, bei 56,9 Mill. Euro - 1,6 Prozent unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums.

'Spürbare Konsumzurückhaltung'

Wolford begründete den Umsatzrückgang mit "spürbarer Konsumzurückhaltung in den USA, aber auch im deutschsprachigen Raum ab Anfang August". Negativ auf das Ergebnis habe sich auch die angekündigte Senkung des österreichischen Körperschaftsteuersatzes von 34 auf 25 Prozent ausgewirkt. Der latente Steuerertrag verringerte sich von 0,5 Mill. auf 0,3 Mill. Euro. Das Ergebnis je Aktie sei deshalb von elf auf sieben Cent zurückgegangen, so Wolford.

Für das Gesamtjahr 2004/05 (per Ende April) erwartet das Management eine leichte Steigerung des Umsatzes sowie des Ergebnisses. Der abgelaufene Monat November lasse eine positive Tendenz erkennen, teilte der Konzern mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%