Worauf man bei der Wahl achten sollte
Digitalkameras für alle Fälle

Rund 300 verschiedene Digitalkameras sind derzeit auf dem Markt. Kurz vor der Messe Photokina vom 28. September bis zum 3. Oktober in Köln kamen etliche Neuerscheinungen hinzu. Der Modelldschungel ist ohne grundlegendes Wissen undurchdringlich.

HB DÜSSELDORF. Zu den etablierten Kameraherstellern wie Canon oder Nikon haben sich Unterhaltungselektronik-Konzerne à la Sony oder Panasonic gesellt. Schier unüberschaubar ist die Zahl der Noname- und Hausmarken-Hersteller. Die kurzen Produktzyklen machen die Verwirrung beim Konsumenten perfekt. Welche Kamera soll man denn nun kaufen? Wie so oft im Leben lautet die Antwort: Es kommt drauf an ...

Verschiedene Kameraklassen

Vor dem Kauf sollte sich der Fotograf klar machen, welchen Kameratypus er eigentlich benötigt. Soll es ein Apparat für Urlaub und Familienfeste sein, der alles automatisch erledigt? Oder verlangt der Anwender die volle Kontrolle über die Einstellungen? Benötigt er vielleicht sogar bestimmtes Zubehör wie einen Blitz oder ein weitwinkliges Objektiv?

Für den Otto-Normal-Benutzer langt eine Kompaktkamera der Einsteigerklasse. Die Geräte zeichnen sich dadurch aus, dass sie nahezu alles automatisch erledigen und kaum manuelle Eingriffsmöglichkeiten bieten. Draufhalten und abdrücken heißt die Devise. Wer bisher mit seiner analogen Kompaktkamera glücklich war, kann getrost auf die digitale Variante umsteigen.

Eine Auswahl von Kameras, die im Vorfeld der Photokina vorgestellt worden sind (als Preis ist der vom Hersteller anvisierte angegeben; der Straßenpreis liegt in der Regel deutlich darunter):

  • Canon PowerShot A400 (3,2 Megapixel, 2,2-fach Zoom 45 bis 100 mm, 180 Euro)
  • Casio QV-R61 (6 Megapixel, 3-fach Zoom 39 bis 117 mm, 350 Euro)
  • Hewlett-Packard Photosmart M307 (3,2 Megapixel, 2,8-fach Zoom 40 bis 111 mm, 180 Euro)
  • Kodak CX7530 (5,4 Megapixel, 3-fach Zoom 34 bis 102 mm, 350 Euro)
  • Olympus C-370 Zoom (4,2 Megapixel, 3-fach Zoom 38 bis 114 mm, 170 Euro)
  • Pentax Optio S50 (5 Megapixel, 3-fach Zoom 36 bis 107 mm, 300 Euro)
  • Ricoh Caplio RZ1 (4,1 Megapixel, 3-fach Zoom 35 bis 105 mm, 200 Euro)
  • Sony DSC-L1 (4,1 Megapixel, 3-fach Zoom 32 bis 96 mm, 330 Euro)
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%