Archiv
World of Medicine hofft auf Auftragsschub

Das Medizintechnikunternehmen World of Medicine AG (W.O.M.) hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres Umsatz und Ergebnis deutlich gesteigert.

rtr BERLIN. Wie die am Neuen Markt gelistete Gesellschaft am Dienstag in einer Pflichtveröffentlichung mitteilte, erhöhte sich der Umsatz im ersten Halbjahr 2001 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 73,8 % auf 14,6 Mill. ?. Gleichzeitig stieg das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) nach Unternehmensangaben um 775 % auf 0,7 Mill. ?. Das hohe Auftragspolster von 9,2 Mill. ? sichere bereits 71 % des Umsatzzieles für das laufende Geschäftsjahr. Für die zweite Jahreshälfte ist in der Medizintechnik W.O.M. zufolge traditionell mit einer überproportionalen Umsatz- und Ergebnisentwicklung zu rechnen.

Analysten billigen den Aktien des Berliner Unternehmens nach den positiv ausgefallenen Zahlen deutliches Kurspotenzial zu. Die W.O.M.-Aktien stiegen am Dienstagmorgen in einem schwachen Gesamtmarkt um 7,1 % auf 8,15 ?. Die Aktie des auf medizintechnische Geräte für minimal invasive Chirurgie spezialisierten Unternehmens ist seit dem 13. Juni am Neuen Markt notiert. Der Ausgabepreis betrug elf Euro.

W.O.M. erhöhte nach eigenen Angaben den Halbjahresüberschuss auf 230 000 ? nach minus 84 000 ? im Vorjahr. Einen deutlichen Auftragsschub im zweiten Halbjahr verspreche sich das Unternehmen durch fortgeschrittene Verhandlungen mit Großkunden sowie durch die Auslieferung und Fakturierung weiterer Medizin-Laser des Typs "U100". Zudem plant W.O.M. den Angaben zufolge eine Ausweitung der Aktivitäten in Asien.

Die Analysten von Concord Effekten und DG Bank, die W.O.M. im Juni an die Börse begleiteten, sind zuversichtlich, dass die Gesellschaft ihre Prognosen erfüllen kann. "Die Zahlen fielen genau wie erwartet aus und waren gut", sagte Jochen Badouin, Analyst bei der DG Bank. Positiv zu bewerten sei der Umsatzanteil des ersten Halbjahres von 43,6 %, der deutlich über dem Vorjahreswert von 36 % liege. Zudem biete der hohe Auftragsbestand von W.O.M. eine Absicherung bis weit ins vierte Quartal. "Wir gehen davon aus, dass W.O.M. seine hoch gesteckten Ziele erreichen kann und sehen in den Zahlen einen ersten kleinen Hinweis, dass das Geschäftsmodell des Unternehmens aufgehen kann", betonte Badouin, der Anlegern weiterhin zum Kauf von W.O.M.-Aktien mit Kursziel elf Euro rät.

Angelika Vlachou von Concord Effekten sieht den fairen Wert der Anteilsscheine bei 13 bis 16 ?. Sie hatte bei W.O.M. mit einem Umsatz von 14,6 Mill. ? und einem Ebit von 0,6 Mill. ? gerechnet und ist ebenfalls der Ansicht, dass das Unternehmen den geplanten Jahresumsatz von 33,6 Mill. ? erreichen kann. "Wir bewerten die Auslandsinvestitionen, besonders in Asien, positiv, und erwarten dort noch in diesem Jahr die Gründung von ein bis zwei Niederlassungen", fügte sie mit Bezug auf die Strategie von W.O.M. hinzu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%