Archiv
World Online will Tina Turner auf Aktienverlusten sitzen lassen

Reuters AMSTERDAM. Die niederländische Internet-Firma World Online wird ihre prominente Anteilseignerin, die Rocksängerin Tina Turner, nicht für Kursverluste entschädigen. Eine Unternehmenssprecherin widersprach am Mittwoch einem Bericht der niederländischen Zeitung "De Telegraf", wonach Turner die Verluste eines umstrittenen Kursrutsches erstattet würden. "Sie hat Aktien gekauft und das Risiko in Kauf genommen. Es gibt keinen Grund für eine Entschädigung", sagte sie. Die Rockröhre, die 250 000 Euro investiert hatte, tritt in einem Werbespot für die Firma auf, die auch ihre Europa-Tournee unterstützt.

Tausende von niederländischen Anlegern haben wegen eines Kursrutsches Klagen gegen die Firma eingereicht. Dieser kam zu Stande, als bekannt wurde, dass die Gründerin und Vorsitzende Nina Brink einen Großteil ihres Aktienpakets vor der Emission am 17. März für 5,65 Euro pro Aktie verkauft hatte. Der Ausgabepreis lag bei 43 Euro.Tina Turner hat nach Angaben der Sprecherin keine Klage eingereicht. Die Aktie wurde am Mittwochmittag zum Preis von 13,55 Euro gehandelt, was einem täglichen Verlust von 0,7 % entspricht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%