Wqandel zur Multimediafirma
E-Plus setzt mehr auf Geschäftskunden

Der drittgrößte Mobilfunknetzbetreiber will seinen Marktanteil bei Geschäftskunden von derzeit sieben auf über zehn Prozent steigern. Besonders günstige Tarife sollen helfen, das Ziel zu erreichen.

adx DÜSSELDORF. Der bisher vor allem auf Privatkunden konzentrierte Düsseldorfer Mobilfunker E-Plus setzt deutlich stärker als bisher auf Geschäftskunden. In den nächsten Jahren will der drittgrößte Anbieter der Branche seinen Marktanteil in diesem Zweig von jetzt sieben auf "deutlich über zehn Prozent" steigern, wie der Vorsitzende der Geschäftsführung, Uwe Bergheim, am Montag in Düsseldorf ankündigte. Dazu werde die neuen Marke "E-Plus Professional" ab Februar mit neuen und "günstigen" Tarifen gegenüber den Wettbewerbern Punkte machen.

Der Ausbau der Geschäftskunden-Sparte ist Teil einer Strategie, mit dem sich E-Plus auf den nach eigener Erwartung deutlichen Wandel des Mobilfunkgeschäfts einstellen will. "Bislang lag hinter dem Mobilfunk ein einfaches Geschäftsmodell: Kunden gewinnen, Telefonate abrechnen und Kunden betreuen", erläuterte Bergheim. "In Zukunft werden sich Mobilfunkunternehmen aber zu Multimediafirmen mit vielschichtigen Aufgaben entwickeln." Dazu rechnet Bergheim vor allem das Angebot von neuen Serviceinhalten und den Markt für mobiles Internet: "Die Mobilfunkanbieter bewegen sich hier neben traditionellen Medienkonzernen und Internetanbietern, die auch gerne eine Fuß in die Tür dieses neuen Marktes bekommen möchten. Hier haben nur starke Marken eine Chance."

Spiele für die Privatkunden

Im Geschäft mit Privatkunden, wo E-Plus einen Marktanteil von 16 % hat, erwartet das Unternehmen vor allem durch Unterhaltungs- und Spieleangebote via Handy neue Zuwächse. "Wir werden wieder an Marktanteilen gewinnen", zeigte sich Bergheim optimistisch. Im Vorjahr legte die Zahl der E-Plus-Kunden gegenüber 1999 um 74 % auf 6,6 Mill. zu. "Unsere Strategie, uns auf Laufzeitkunden und umsatzstärkere Prepaid-Kunden zu konzentrieren, ist aufgegangen", stellte er fest. Der Gesamtumsatz von zuletzt 3,3 Mrd. Mark sei "stark gestiegen". Genaue Zahlen will E-Plus bei Vorlage der Bilanz im März veröffentlichen. Überdurchschnittlich wird nach Erwartung von E-Plus auch künftig das Prepaid-Geschäft mit Handy-Kartenguthaben wachsen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%