Archiv
'WSJ': Autohändler kürzen Bestellungen bei General Motors

Einige führende amerikanische Autohändler haben nach einem Pressebericht ihre Bestellungen beim Autobauer General Motors (GM) reduziert. Der Konzern habe einen starken Orderrückgang für 2005 verzeichnet, schreibt das "Wall Street Journal" am Freitag in der Internetausgabe und beruft sich dabei Autohändler. Trotz massiver Rabatte von bis zu 6 000 $ für einzelne Modelle würden sich die Kunden weiter zurückhalten.

dpa-afx NEW YORK. Einige führende amerikanische Autohändler haben nach einem Pressebericht ihre Bestellungen beim Autobauer General Motors (GM) reduziert. Der Konzern habe einen starken Orderrückgang für 2005 verzeichnet, schreibt das "Wall Street Journal" am Freitag in der Internetausgabe und beruft sich dabei Autohändler. Trotz massiver Rabatte von bis zu 6 000 $ für einzelne Modelle würden sich die Kunden weiter zurückhalten.

"Wir sind derzeit mit Bestellungen sehr vorsichtig", zitiert das Blatt den Großhändler Group 1 Automotive, der 91 Autohäuser betreibt. Das Unternehmen werde die Bestellungen für das kommende Jahr zurückschrauben. Ein General Motors-Sprecher sagte der Zeitung, es gebe keinen Rückgang der Bestellungen. GM werde die Rabattpolitik weiter "aggressiv" betreiben. Der Konzern zeigte sich optimistisch, in der zweiten Jahreshälfte werde der Autobauer von einem stärkeren Wirtschaftswachstum profitieren, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%