Archiv
'Wsje': SEC prüft Hinweise auf Zahlungen von Fonds an Anlageberater

Die US-Wertpapieraufsicht SEC hat einem Pressebericht zufolge beunruhigende Hinweise darauf, dass Anlageberater für ihre Altersvorsorge-Empfehlungen von Fondsgesellschaften und Vermögensverwaltern bezahlt worden sind.

dpa-afx BRÜSSEL. Die US-Wertpapieraufsicht SEC hat einem Pressebericht zufolge beunruhigende Hinweise darauf, dass Anlageberater für ihre Altersvorsorge-Empfehlungen von Fondsgesellschaften und Vermögensverwaltern bezahlt worden sind. Wie das Wall Street Journal Europe am Dienstag unter Berufung auf mit der Untersuchung vertraute Kreise berichtet, könnten die Namen einiger Berater an die Vollstreckungsabteilung der SEC weitergereicht werden. Dort könnten dann Geldbußen und andere Strafen verhängt werden.

Einer der wichtigsten Berater für die Altersvorsorge ist Mercer Investment Consulting. Das Unternehmen gehört zum Finanzdienstleister Marsh & Mclennan , den der New Yorker Generalstaatsanwalt im Visier hat. Kontingent-Zahlungen von Versicherern an dessen Versicherungsmakler-Tochter Marsh sollen über den normalen Verkaufskommissionen gelegen haben. Im Gegenzug soll Marsh Geschäfte an Versicherungen gesteuert und ihnen zugeteilt haben.

Mercer arbeite nach eigenen Angaben in vollem Umfang mit der SEC zusammen. Anlageberater haben großen Einfluss darauf, für welche Fonds sich Unternehmen, Regierungsstellen und andere Arbeitgeber bei der Altersvorsorge ihrer Beschäftigten entscheiden. Wenn sie dafür von den Fondsgesellschaften und Vermögensverwaltern Geld bekommen, muss dies offengelegt werden. Dem Bericht zufolge wird seit längerem von Kritikern bemängelt, dass dies nicht in vollem Umfang geschehe. Zudem hinterfragten Kunden und Wettbewerber seit langem das Verhältnis zwischen Mercer und der Fondsgesellschaft Putnam Investments. Auch sie gehört zu Marsch & Mclennan.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%