Archiv
Wunsch nach ewiger Hölle

"Terror-Bestie - Wir wünschen dir ewige Hölle" schleuderte "Bild" in Riesenlettern auf Seite eins seinen Lesern entgegen. Gemeint war Mohamed Atta, einer der mutmaßlichen Entführer der Boing 767, die in das New Yorker World Trade Center raste.

"Terror-Bestie - Wir wünschen dir ewige Hölle" schleuderte "Bild" in Riesenlettern auf Seite eins seinen Lesern entgegen. Gemeint war Mohamed Atta, einer der mutmaßlichen Entführer der Boing 767, die in das New Yorker World Trade Center raste. Ob der Deutsche Presserat dem Boulevardblatt wegen Vorverurteilung oder unangemessener Sensationsdarstellung eine Rüge erteilt, ist offen. Allerdings stellt sich die Frage, ob die mit Abstand auflagenstärkste Zeitung in Deutschland mit dieser Art der Berichterstattung zu Besonnenheit und Toleranz in schwieriger Zeit beiträgt. Zu Recht rufen Politik und Wirtschaft derzeit die Medien auf, ohne Sensationsgier und Verzerrung die schrecklichen Geschehnisse und deren Folgen begreifbar zu machen. Fast alle deutschen Printmedien halten sich daran. Bisher gingen nur wenige Beschwerden beim Presserat ein.

Sowohl Presserat als auch Journalistenverband sind sich einig: Zeitungen und Zeitschriften haben sich in den vergangenen Tagen durch ihre seriöse und analytische Darstellung ausgezeichnet. Noch immer sind die politischen und wirtschaftlichen Folgen der Anschläge in den USA unabsehbar. Gerade deshalb gehören sachliche Informationen und Hintergründe sowie das Eintreten für ein friedliches Miteinander zu den zentralen Aufgaben demokratischer Medien in dieser Krisensituation.

Hans-Peter Siebenhaar ist Handelsblatt-Korrespondent in Wien und ist Autor der Kolumne „Medienkommissar“.
Hans-Peter Siebenhaar
Handelsblatt / Korrespondent für Österreich und Südosteuropa
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%