Xetra Best wird etabliert
Deutsche Börse: Schlussauktion bleibt bei 20 Uhr

Die Deutsche Börse AG wird zunächst ihre Handelszeiten unverändert beibehalten.

vwd FRANKFURT. Wie das Unternehmen im Anschluss an eine Sitzung des Börsenrates der FWB Frankfurter Wertpapierbörse mitteilte, soll die Schlussauktion für den Xetra-Handel und den maklergestützten Handel weiter um 20.00 Uhr MEZ stattfinden. Die Börse hatte zwischenzeitlich ein Vorziehen dieser Auktion auf 17.30 Uhr MEZ geprüft.

Nach Ansicht des Börsenrats berücksichtigt die Handelszeit bis 20.00 Uhr MEZ besonders die Interessen der Privatanleger sowie der institutionellen Anleger aus dem Ausland. Zudem biete die vorgezogene Schlussauktion nicht die von Marktteilnehmern erhoffte Kostenreduktion, hieß es weiter. Die Deutsche Börse will den Angaben zufolge das Thema Handelszeiten nun weiter vertiefend mit den Marktteilnehmern diskutieren.

Zugleich stimmte der Börsenrat der Etablierung der so genannten Xetra-Best-Plattform für Privatanleger-Orders zu. Die technische Implementierung sei im Rahmen des Xetra-Release 7.0 geplant, hieß es weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%