Archiv
Xilinx: Erwartungen auf schwachem Niveau bestätigt

Der Umsatz des Chipproduzenten Xilinx wird im laufenden zweiten Quartal 15 bis 25 Prozent unter dem Vorquartalsumsatz liegen. Nach wie vor würden Kunden ihre Aufträge streichen oder verschieben.

Allerdings sei das Ausmaß der Orderstreichungen nicht mehr so groß wie noch vor einigen Monaten. Der Vorstand hat damit die bisherigen Prognosen über den Geschäftsverlauf bestätigt.
Lehman Brothers hält es mit der Devise "keine Nachricht ist eine gute Nachricht". Das Brokerhaus geht davon aus, dass im zweiten Quartal die internationalen Umsätze sogar die Nordamerika-Einnahmen übersteigen werden. Der große Konkurrent Altera warnte vor wenigen Tagen vor einem schwächeren Umsatz als bisher angenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%