xxxxx
Scharping löst Kirchbach durch Kujat ab

Der Rudolf, Junge Junge, hat er mal ganz flott reagiert - und den Generalinspekteur der Bundeswehr ins Gelände gejagt. So was aber auch

Reuters BERLIN. Bundesverteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) hat für Juli einen Wechsel im Amt des Generalinspekteurs der Bundeswehr angekündigt. Der bisherige Inspekteur Hans Peter von Kirchbach wolle auf eigenen Wunsch zum 1. Juli vorzeitig in den einstweiligen Ruhestand treten, sagte Scharping am Mittwoch vor Journalisten in Berlin. Nachfolger solle der bisherige Planungschef im Verteidigungsministerium, General Harald Kujat werden. Kujat war in den vergangenen Wochen angesichts von Berichten über Spannungen zwischen Scharping und Kirchbach bereits als potenzieller Kandidat für das Amt gehandelt worden.

Scharping begründete den Wechsel mit den Herausforderungen der angestrebten Bundeswehrreform. "Ein solcher Veränderungsprozess bedarf klarer Führung und klare Führung bedarf personeller Kontinuität", sagte Scharping. Warum Kirchbach einen vorzeitigen Rücktritt erbat, wollte Scharping nicht sagen.

Kirchbach hatte noch am Vortag einen Vorschlag zur Reform der Bundeswehr vorgelegt. Auf Fragen, ob der Personalwechsel ein Zeichen seiner Unzufriedenheit mit den Ideen Kirchbachs sei, antwortete Scharping ausweichend. Diese Personalfrage sei nicht übereilt gefallen, sondern Ergebnis eines längeren Diskussionsprozesses.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%