Archiv
Yahoo benennt Ex-Hollywood-Manager zum neuen Vorstandschef

Der US-Internet-Konzern Yahoo! hat den ehemaligen Film-Studio-Chef Terry Semel zum neuen Vorstandschef (CEO) ernannt. Der 57-Jährige folgt auf den langjährigen CEO Tim Koogle, der am 7. März seinen Rücktritt angekündigt hatte, teilte Yahoo! am Dienstag mit.

Reuters SANTA CLARA. Mit der Verpflichtung des ehemaligen Hollywood-Managers Semel könnte sich bei Yahoo! nach Ansicht von Analysten ein Wandel zu einem Medien-Konzern abzeichnen. Die Personalie könne Spekulationen neu entfachen, ob Yahoo! weiter als eigenständiges Unternehmen bestehen bleiben wolle, sagte ein Wall-Street-Analyst.

Semel, der bis vor zwei Jahren Co-Chairman bei Warner Bros., der Film- und Musiktochter von Time Warner Inc., war und sich seitdem als Privatinvestor betätigte, soll zum 1. Mai die Nachfolge von Koogle antreten. Es sei aber noch zu früh, um beurteilen zu können, ob Semel Yahoo! zu einem neuen großen Medien-Konzern ausrichten oder neue Geschäftsmodelle entwickeln wolle, sagte USB-Warburg-Analyst Chris Dixon.

Der Wechsel kommt zu einer Zeit, in der Yahoo! mit mehreren Herausforderungen zurecht kommen muss. Nach Protesten hatte der Konzern am 12. April angekündigt, gerade erst eingerichtete Porno-Seiten wieder aus dem Shopping-Angebot zu entfernen. Nach Verlusten sollen bei dem von zwei Stanford-Studenten gegründeten Konzern erstmals Stellen gestrichen werden. Zudem hatte Yahoo! in den vergangenen Monaten mehrere Führungskräfte verloren.

Nach Angaben von Yahoo! wird Koogle noch bis August als Vorstandsmitglied bleiben und sein Amt im Aufsichtsrat behalten. Sein Nachfolger Semel war bei Warner für mehrere Film-Kassenerfolge und den erfolgreichen Aufbau der Fernseh-Sparte verantwortlich. Nach mehreren Film-Flops wie Stanley Kubricks "Eyes Wide Shut" verließ er Time Warner.

Nach Angaben von Analyst Chris Dixon besitzt Semel rund eine Million Yahoo-Aktien. In den letzten zwei Jahren habe er in mehrere Internet-Start-Up-Unternehmen investiert.

Nach der Benennung von Semel fiel die Yahoo! -Aktie im vorbörslichen Handel um 62 Cent auf 17 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%