„Yahoo-Schock“
Aktien New York Schluss: Dow Jones steigt - Nasdaq verliert wegen Yahoo!

Schwache Technologiewerte haben am Donnerstag das Bild an den amerikanischen Aktiemärkten geprägt. Die Computerbörse Nasdaq bewegte sich zum ersten Mal in dieser Woche auf der Verliererstrasse.

dpa-afx FRANKFURT. Die US-amerikanischen Leitbörsen haben sich am Donnerstag uneinheitlich emtwickelt. Während der die wichtigsten Industriewerte umfassende Dow Jones-Index 1,20 % auf 10.858 Punkte zulegen konnte, notierte der Nasdaq-Composite-Index an der von der Umsatzwarnung des Internetdienstleisters Yahoo! belasteten US-Computerbörse 2,48 Prozent leichter bei 2.168,76 Zählern.

Der Dow Jones-Index hatte sich zwischenzeitlich in der Verlustzone wiedergefunden. Der "Yahoo-Schock" habe viele Anleger jedoch im Laufe des Tages zur Flucht in die Standardwerte m elhandelstitel an und machten die Verluste auf Seiten der Technologieaktien wett.

Ausserdem würden vor der mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung der US-Notenbank (20. März) viele Anleger in Titel gehen, die von sinkenden Zinsen profitieren könnten, sagten Analysten. Die Nachrichtenarmut des Tages habe jedoch insgesamt einen ruhigen Handelsverlauf mit recht moderaten Umsätzen zur Folge gehabt, hieß es auf dem Parkett.

Die Aktien der Baumarktkette Home Depot legten um 3,18% auf 45,09 USD zu. Auch die Papiere des Supermarktgiganten Wal Mart gewannen 1,64% auf 51,53 $. Die Anteilsscheine des Computer-Herstellers Hewlett Packard verbilligten sich dagegen auf Grund der schlechten Stimmungslage für den Technologiesektor um 1,39% auf 31,90 $; IBM sanken um 1,0

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%