Archiv
Yahoo! verdoppelt QuartalsgewinnDPA-Datum: 2004-07-08 14:23:38

Sunnyvale (dpa) - Der führende Internetportal-Betreiber Yahoo! hat Umsatz und Gewinn im zweiten Quartal 2004 mehr als verdoppelt und dennoch die Börsen enttäuscht. Die Yahoo!-Aktien sackten nachbörslich um 11,8 Prozent auf 28,75 Dollar ab und belasteten am Donnerstag auch die europäischen Märkte.

Sunnyvale (dpa) - Der führende Internetportal-Betreiber Yahoo! hat Umsatz und Gewinn im zweiten Quartal 2004 mehr als verdoppelt und dennoch die Börsen enttäuscht. Die Yahoo! -Aktien sackten nachbörslich um 11,8 Prozent auf 28,75 Dollar ab und belasteten am Donnerstag auch die europäischen Märkte.

Händler sagten zur Begründung, der Google - Konkurrent habe die Gewinnerwartungen der Wall-Street nur erreicht, aber nicht übertroffen; zudem sei der Ausblick verhalten ausgefallen.

Yahoo! verdiente im zweiten Quartal 112,5 Millionen Dollar (91,5 Mio Euro) gegenüber 50,8 Millionen Dollar ein Jahr zuvor. Der Gewinn pro Aktie erhöhte sich auf acht (Vorjahr: vier) Cent, gab das Unternehmen mit Sitz in Sunnyvale (Kalifornien) am Mittwoch nach Börsenschluss bekannt. Der Quartalsumsatz wurde mehr als verdoppelt und stieg auf 832,3 Millionen Dollar (Vorjahr: 321,4 Mio). Dabei vervierfachte sich der Auslandsumsatz auf 208,1 Millionen Dollar. Online-Werbung war weiterhin der mit Abstand größte Umsatzträger. Die Werbeeinnahmen stiegen auf 690,6 Millionen Dollar (Vorjahr: 219,2 Mio). Yahoo! hatte im Oktober 2003 die Overture Services gekauft. Die Firma bietet Anzeigen an, die bei Websuchen der Nutzer auftauchen.

Gebühren für kostenpflichtige Onlinedienste sowie für den Hochgeschwindigkeits-Internetzugang steuerten 103,8 Millionen Dollar zum Umsatz bei, ein Plus von 49 Prozent. Yahoo! hat inzwischen 6,5 Millionen zahlende Kunden nach 3,5 Millionen vor einem Jahr.

Der Yahoo! -Halbjahresumsatz erreichte 1,6 Milliarden Dollar gegenüber 604 Millionen Dollar in den ersten sechs Monaten 2003. Der Halbjahresgewinn lag bei 213,7 (97,5) Millionen Dollar oder 15 (acht) Cent je Aktie. Yahoo! hatte Ende Juni liquide Mittel von 2,65 Milliarden Dollar.

Yahoo! erhält von dem Internetsuchmaschinen-Betreiber Google zunehmende Konkurrenz. Google will seinen Nutzern im neuen Gmail- Dienst Email-Postfächer mit 1 Gigabyte Speichervolumen bieten. Yahoo! stockte als Reaktion die einen Email-Fächer von 4 auf 100 Megabyte auf. Google bereitet auch einen Börsengang vor.

Yahoo! geht für das Gesamtjahr ohne Kommissionsabgaben von einem Umsatz von 2,455 bis 2,535 Milliarden Dollar aus. Das obere Ende der Spanne wurde damit nur um 15 Millionen Dollar ausgeweitet. Yahoo! - Chef Terry Semel bezeichnete die Ergebnisse in einem Interview als «fantastisch», berichtete die «New York Times» am Donnerstag in ihrer Onlineausgabe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%