Archiv
Yahoo wirbt um die Werber

Einst konnte Yahoo ganz gut ohne Agenturen leben. Heute veranstaltet das Internetportal rauschende Feste für die Werber.

"Who has the dollars?" - Wer verwaltet die grossen Werbebudgets? Ein Frage, deren Beantwortung für werbefinanierte Online-Angebote mittlerweile überlebenswichtig ist. Bei der Suche nach der richtigen Antwort hat Yahoo die grossen Werbeagenturen entdeckt.

An den schönsten Plätzen der USA veranstaltet Yahoo seit kurzem prächtige Empfänge für das illustere Völkchen der Werber. So wurden vor einigen Tagen die Chefs der wichtigsten US-Agenturen in das Silverado Ressort im Napa Valley eingelanden. Es gab den guten Wein aus Napa Valley, ein Buffet für Feinschmecker und ein paar Unterlagen, in denen nachzulesen war, wie man in Zukunft besser zusammenarbeiten kann. Yahoo-Gründer Jerry Jang war sich nicht zu fein, sich persönlich den ganzen Abend um das Wohl seiner Gaeste zu kümmern.

Das muss ein völlig neues Gefühl für den Chef des weltweit bekanntesten Internetportals sein. Zu Zeiten des Internet-Goldrausches hat man selbst die größten US-Agenturen mit Nichtachtung gestraft - warum ein Stück abgeben, wenn man die ganze Torte für sich haben kann, war das Motto. "Unsere Telefone standen damals den ganzen Tag nicht still, jeder wollte auf unseren Seiten werben", rechtfertigt sich S. Murray Gaylord, der Yahoo-Marketing Direktor. Damals, das war 1999. Tausende neuer Internetfirmen kamen mit Lastwagen voller Geld, um bei Yahoo Banner zu schalten.

Nun ist das Geld futsch, und Yahoo bemüht sich mit allen Mitteln um eine neue Kundschaft. Der Balztanz um die Agenturen ist zwar teuer und lästig für Jerry Jang und seine Leute, doch Jang dürfte erhört werden. Denn die Agenturen können es sich nicht leisten, die beleidigte Leberwurst zu spielen. Sie haben längst begriffen, dass ihre Kunden ein multimediales Werbekonzept wollen und dazu gehört eben auch das Internet. Yahoo hingegen weiss, dass es die klassischen Kanäle wie Print, Radio und TV nicht selbst bedienen kann.

Die ersten Erfolge konnte Yahoo mit seiner neuen Taktik bereits verbuchen. Einige Größen aus der Old Economy gehören mitlerweile zu den Kunden, darunter McDonald's und Quaker Oats. "Wir bekommen immer mehr Auftraege über die Agenturen", meint Yahoo-Mann Gaylord und freut sich bereits auf die nächste grosse Werbe-Party.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%