Archiv
Yahoo/Ya-who?: Vorstandschef nimmt nach Gewinnwarnung den Hut

Der Vorstandschef von Yahoo, Tim Koogle, hat angekündigt, nicht mehr als Yahoo-Boss zur Verfügung zu stehen. Stattdessen wird er in den Aufsichtsrat des Unternehmens wechseln.

Eine Headhunter-Firma mache sich nun auf die Suche nach einem neuen CEO. Zudem gab der Vorstand des Internet-Portals bekannt, dass die Geschäftsprognose für das laufende erste Quartal abermals gesenkt wurde. Für den Dreimonats-Zeitraum geht man nun von einem Umsatz in Höhe von 170 Millionen bis 180 Millionen Dollar aus. Bisher erwarteten Analysten durchschnittlich 230 Millionen Dollar. Der Gewinn pro Aktie werde nun nicht mehr bei fünf Cents pro Aktie liegen. Vielmehr werde gerade einmal ein ausgeglichenes Ergebnis erwartet. Die Aktie wurde gestern nach wenigen Minuten vom Handel an der Börse ausgesetzt. Den ganzen Tag über gab es Spekulationen über Yahoo, nachdem die Finanzchefin ihre Teilnahme an einer Internet-Konferenz abgesagt hatte. ABN Amro hat heute mit "reduzieren" die Aktie zum Verkauf empfohlen und die Gewinnschätzung von 38 Cents auf 7 Cents pro Aktie reduziert. Der Umsatz in diesem Jahr wird nun nur noch auf 725 Millionen Dollar geschätzt, ursprünglich gingen die Analysten von 1,2 Milliarden Dollar aus. Lehman Brothers behält die Aktie bei "Market Performer", Goldman Sachs bei "Market Outperformer", und das Brokerhaus Prudential Securities stuft das Papier mit "halten" ein.



J. P. Morgan stuft das Papier auf "Market Performer" herunter, Merrill Lynch sieht die Aktie im kurzfristigen Bereich nur noch bei "neutral" und nicht mehr als "Kauf". Langfristig bleibt die Kaufempfehlung aber bestehen. SG Cowen rät zum "Verkauf" der Yahoo-Titel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%