Yen gibt nach - Euro gestiegen
Aktien Tokio gehen knapp behauptet aus dem Handel

Der Nikkei-Index gab am Mittwoch minimal um 0,1 % nach. Der Yen büßte wegen der schwachen Konjunkturlage weiter an Wert ein.

dpa/vwd TOKIO. Die Talfahrt an der asiatischen Leitbörse in Tokio hat sich am Dienstag fortgesetzt. Nach zwischenzeitlichen Gewinnen gab der Nikkei-Index für 225 führende Werte wieder nach und schloss mit einem geringfügigen Minus von 16,65 Punkten bei 12 823,45 Punkten. An den beiden vorherigen Handelstagen war das fernöstliche Kursbarometer bereits um fast 600 Punkte abgesackt. Der marktbreite Topix verlor am Mittwoch weitere 0,48 Punkte auf 1 272,73 Zähler.

Auch der Yen büßte infolge der zu Wochenbeginn unerwartet schlecht ausgefallenen Konjunkturdaten für die japanische Wirtschaft weiter ein. Um 15.00 Uhr Ortszeit notierte der US-Dollar zum Yen mit 122,17-19 Yen nach 121,82-85 Yen am Dienstag. Der Euro wurde fester mit 0,85230-40 Dollar notiert nach 0,8420-30 Dollar am Vortag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%