Zahl der Abmeldungen um 1,1 Prozent gesunken
Weniger Gewerbeanmeldungen im ersten Halbjahr

Allerdings sei auch die Zahl der Gewerbeabmeldungen um 1,1 Prozent auf 329 000 gesunken. In den neuen Ländern seien knapp 57 000 Gewerbe (-6,6 Prozent) angemeldet, 55 000 (- 6,1 Prozent) abgemeldet und fast 20 000 umgemeldet worden.

ddp/vwd WIESBADEN. Rund 300 000 der neuangemeldeten Unternehmer gaben an, einen Betrieb neu errichten zu wollen, teilte Destatis weiter mit. Dies entspreche auf Jahressicht einem Rückgang um 1,6 Prozent. Rund 93 000 dieser sogenannten Neuerrichtungen dürften von größerer wirtschaftlicher Bedeutung sein, da der Betrieb in ein Register oder die Handwerksrolle eingetragen worden sei oder zumindest einen Arbeitnehmer beschäftigt habe. Die restlichen knapp 207 000 Neuerrichtungen beträfen Kleinerrichtungen und seien im Jahresvergleich unverändert geblieben.

Bei fast 254 000 Abmeldungen (+ 0,8 Prozent) sei als Grund die Aufgabe des Betriebes angegeben worden, heißt es weiter. Hier habe es sich in knapp 75 000 Fällen (+ 1,2 Prozent) um einen größeren Betrieb gehandelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%