Archiv
Zahl der Auto-Neuzulassungen im September 3,7 Prozent unter Vorjahr

Nach enttäuschenden September-Zahlen ist absehbar, dass der deutsche Automarkt in diesem Jahr kein Wachstum mehr erreichen kann.

dpa-afx FLENSBURG. Nach enttäuschenden September-Zahlen ist absehbar, dass der deutsche Automarkt in diesem Jahr kein Wachstum mehr erreichen kann. Mit 274 538 neu zugelassenen Personenwagen blieb der September um 3,7 Prozent unter dem gleichen Monat des Vorjahres, teilte das Kraftfahrt-Bundesamt Montag in Flensburg mit. Für die ersten neun Monate ergebe sich mit gut 2,4 Mill. PKW-Zulassungen ein Minus von 2,4 Prozent.

"Selbst bei einem starken Endspurt im letzten Quartal erscheint ein Jahresergebnis von 3,2 Mill. Neuzulassungen auf dem PKW-Sektor als unrealistisch", schreiben die Flensburger Statistiker. Im vergangenen Jahr wurden 3,24 Mill. Autos in Deutschland neu zugelassen.

Der Verband der Automobilindustrie (VDA) sagte dazu auf Anfrage, es gebe keinen Grund, die vorsichtige Schätzung zurückzunehmen. Der VDA sagt in seiner Prognose einen Markt "allenfalls in der Größenordnung" des Vorjahres voraus. Über die zweite Stelle hinter dem Komma könne man aber nur spekulieren, sagte ein Sprecher.

Renault Schwach - Toyota Gewinnt

Bei den Marktanteilen der einzelnen Hersteller konnte vor allem der japanische Toyota-Konzern zulegen. Er steigerte seinen Absatz in Deutschland in den ersten neun Monaten um 17 Prozent auf knapp 98 000 Autos und erreichte damit einen Marktanteil von 4,0 Prozent, nach 3,4 Prozent im Vorjahr. Die Neuzulassungen beim Marktführer Volkswagen waren dagegen um 3,2 Prozent rückläufig. Der Marktanteil schrumpfte damit von 30,3 auf 30,1 Prozent. Der BMW-Absatz verbesserte sich um 4,9 Prozent, während die Verkäufe bei Daimler-Chrysler AG um 6,7 Prozent fielen.

Schwere Einbrüche auf dem deutschen Markt verzeichnete Renault SA mit einem Absatzminus von 18 Prozent auf etwas mehr als 125 000 Autos. Der Marktanteil sank um einen Prozentpunkt auf 5,2 Prozent. Auch PSA Peugeot Citroen , Mitsubishi Motors , Nissan und Opel büßten beim Absatz stärker ein als der Gesamtmarkt. Auf der Gewinnerseite waren dagegen Porsche , Mazda und Honda /gi/DP/tb

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%