Zahl der Fonds steigt
Fast zwei Billionen DM stecken in Investmentfonds

. Fast zwei Billionen DM werden von der deutschen Investmentbranche gegenwärtig verwaltet. Wie der Bundesverband Deutscher Investment-Gesellschaften (BVI) am Mittwoch in Frankfurt am Main berichtete, haben nur die Kursrückgänge an den Aktienmärkten weltweit im Jahr 2000 das Überschreiten der Marke von einer Billion Euro verhindert.

ap FRANKFURT/MAIN. In Publikums- und Spezialfonds seien allein im vergangenen Jahr zusammen 107,3 Mrd. Euro geflossen. Wie BVI-Vorstandssprecher Horst Zirener allerdings auch berichtete, betrug das neue Anlagekapital im Jahr zuvor noch 110,6 Mrd. Euro. Rekordzuflüsse hätten 2000 die Publikumsfonds zu verzeichnen gehabt: "Dazu trugen ausschließlich Aktienfonds, gemischte Fonds und AS-Fonds bei." Das Jahr 2000 könne getrost als Jahr der Aktienfonds bezeichnet werden.

Das Fondsvermögen aller Publikumsfonds habe sich in den vergangenen fünf Jahren mehr als verdoppelt, erklärte Zirener. Auffallend sei eine deutliche Verschiebung in Richtung Aktienfonds. Noch vor fünf Jahren entfielen auf Rentenfonds rund 56 % des Fondsvermögens und auf Aktienfonds nur 13 %. Jetzt sei diese Aufteilung deutlich anders: 50,2 % Aktienfonds und 25 % Rentenfonds.

Die Zahl der Fonds stieg den Angaben zufolge im vergangenen Jahr von 6 283 auf 7 131. Da in diesen Zahlen auch die Fondsauflösungen berücksichtigt worden seien werde nicht erkennbar, dass "noch nie in nur einem Jahr von der deutschen Investmentbranche so viele Publikumsfonds aufgelegt wurden", hieß es weiter.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%