Zahl der Opfer erhöht sich auf 317
Israelis erschießen in Gaza vier Palästinenser

Reuters GAZA-STADT. Israelische Soldaten haben nach Angaben von Krankhäusern bei heftigen Gefechten im Gaza- Streifen vier Palästinenser erschossen. Die Kämpfe zwischen der Armee und palästinensischen Polizisten fanden am Mittwoch in der Nähe des Flüchtlingslagers Chan Junis statt, nachdem die Armee mit Planierraupen einen Wall zerstören wollte. Von dort aus hätten Palästinenser eine jüdische Siedlung und ein Militärlager beschossen, teilte die israelische Armee mit. Nach palästinensischer Auffassung liegt der Wall in ihrem Autonomie- Gebiet, das israelische Soldaten nicht betreten dürfen. Die israelische Armee teilte mit, die Soldaten hätten das Feuer erwidert, nachdem sie von Palästinensern unter Beschuss genommen worden seien.

Durch die vier erschossenen Polizisten erhöht sich die Zahl der während der seit elf Wochen anhaltenden Unruhen auf 317. Die meisten Opfer sind Palästinenser.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%