Zahl der Starts und Landungen beinahe wieder auf Vorjahresniveau
Erneut weniger Flugpassagiere in Frankfurt

Der Frankfurter Flughafen hat im Juli erneut weniger Passagiere als im Jahr zuvor abgefertigt.

Reuters FRANKFURT. Die Zahl der Passagiere sei um 5,7 Prozent auf 4,6 Mill. gesunken, teilte der Flughafenbetreiber Fraport AG am Dienstag mit. Das Frachtaufkommen habe dagegen erneut zugelegt und sei um 4,6 Prozent auf 127 500 Tonnen gestiegen. Bereits im Juni war die Zahl der Passagiere um 4,7 Prozent gesunken.

Die Fraport AG erklärte, gerade im klassischen Ferienmonat Juli schlage sich die Zurückhaltung beim Kauf von Flug- und Pauschalreisen nieder. Die für das dritte Quartal erwarteten Zuwächse ließen daher noch auf sich warten. Für das Gesamtjahr bleibe die Fraport AG jedoch bei der Prognose, dass es bei den Passagierzahlen einen Rückgang im niedrigen einstelligen Prozentbereich geben werde.Der Frankfurter Flughafen ist der größte auf dem europäischen Kontinent.

Die Zahl der Starts und Landungen habe im Juli beinahe wieder Vorjahresniveau ereicht, erklärte der Flughafenbetreiber weiter. Mit knapp 41 000 Flugbewegungen sei nur noch ein Minus von 0,3 Prozent zu verzeichnen. Allerdings setzten die Fluggesellschaften wegen der gesunkenen Nachfrage kleinere Flugzeuge ein. Die Fraport AG legt in der kommenden Woche ihre Halbjahreszahlen vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%