Zahl sinkt um 28 000
USA: Weniger Anträge auf Arbeitslosenhilfe als erwartet

Volkswirte hatten im Schnitt ihrer Prognosen einen Rückgang der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe um 8 000 erwartet. Tatsächlich sank die Zahl um 28 000.

vwd WASHINGTON. Die Zahl der Erstanträge auf Leistungen im Rahmen der US-Arbeitslosenversicherung ist in der Woche zum 3. Mai saisonbereinigt um 28 000 auf 425 000 gefallen. Volkswirte hatten im Durchschnitt ihrer Prognosen einen Rückgang um 8 000 erwartet. Für die Vorwoche wurden die Daten auf minus 6 000 auf 453 000 (vorläufig: minus 13 000 auf 448 000) revidiert. Den Wert für den gleitenden Vierwochendurchschnitt gab das US-Arbeitsministerium am Donnerstag mit 446 000 (Vorwoche revidiert: 442 750; vorläufig: 442 000) an.

In der Woche zum 26. April erhielten 3,665 Mill. Personen Arbeitslosenunterstützung, eine Zunahme gegenüber der Vorwoche um 6 000.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%