Zahlen für April werden am Mittwoch vorgelegt
Analysten erwarten steigenden Inflationsdruck in Eurozone

dpa-afx PARIS. Der Inflationsdruck in der Eurozone wird nach Einschätzung von Analysten im April wieder leicht gestiegen sein. Wirtschaftsexperten erwarten für April einen Anstieg des harmonisierten Verbraucherpreisindex (HICP) im Jahresvergleich von 2,7 % bis 2,9 %. Im März war dieser Index um 2,6 % geklettert. Die offiziellen Daten legt das europäische Statistikinstitut Eurostat an diesem Mittwoch um 12.00 Uhr vor.

17 von 22 Volkswirten erwarten eine Inflationsrate zwischen 2,7 % und 2,9 %. Von den übrigen fünf Experten prognostizieren zwei eine Inflationsrate von 3,0 %, zwei weitere einen Wert von 2,6 % sowie einer von 2,5 %. Auf Monatsbasis erwarten die Experten ein Plus von 0,3 % bis 0,4 %, nach plus 0,4 % im März.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%