Zahlen in Umsatzprognosen schon erhalten
Bayer Cropscience setzt auf neue Produkte

Die Bayer-Pflanzenschutzgesellschaft Bayer Cropscience will mit neuen Produkten ihren Umsatz steigern. Die Markteinführung neuer Produkte werde im Jahr 2004 den Umsatz um mehr als 450 Mill. Euro erhöhen und bis 2006 um über 800 Mill. Euro, teilte Bayer am Dienstag in Monheim mit.

Reuters DÜSSELDORF. Diese Zahlen seien in der bisherigen Umsatz- und Renditeprognose aber bereits enthalten, sagte ein Firmensprecher. Kürzlich habe Bayer Cropscience bei einer Fachkonferenz in Großbritannien vier neue Pflanzenschutz-Wirkstoffe vorgestellt. Auch in den kommenden Jahren sollen zwei bis drei neue Wirkstoffe jährlich eingeführt werden.

Auf der Basis dieser Wirkstoffe entstehe eine ganze Reihe neuer Produkte, hieß es weiter. Zwei Wirkstoffe eigneten sich vor allem für den Einsatz im Getreideanbau. Mit den beiden anderen könnten Schädlinge in Gemüse und bei Zuckerrüben bekämpft werden.

Bayer erwarte für die nach der Übernahme von Aventis Cropscience neu entstandene Pflanzenschutzsparte bis zum Jahr 2006 einen Umsatz von 7 Mrd. Euro, in denen die 800 Mill. Euro aus der Einführung neuer Produkte bereits enthalten seien, sagte der Sprecher. In diesem Jahr liegt der Pro-forma-Umsatz bei rund sechs Mrd. Euro. Die Umsatzrendite soll früheren Angaben zufolge bis 2006 bei 20 % liegen. Bis 2006 will Bayer Cropscience Einspareffekte in Höhe von 570 Mill. Euro erzielen, denen Restrukturierungskosten in Höhe von 550 Mill. Euro gegenüberstehen, sagte der Sprecher.

Die Aktien von Bayer notierten am Dienstagnachmittag in einem schwächeren Gesamtmarkt mit rund 0,7 % im Plus bei 23,71 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%