Zahlen leicht über den Erwartungen
Bayerische Landesbank bewertet BASF weiter neutral

adx MÜNCHEN. Die Bayerische Landesbank stuft die Aktien des Ludwigshafener Chemie-Konzerns BASF nach Vorlage der Neun-Monatsbilanz neutral ein. "Die Zahlen haben leicht unter unseren Erwartungen gelegen", sagte Analyst Stefan Voss. BASF leide derzeit unter den branchentypischen Problemen, wie etwa dem hohen Ölpreis sowie den gestiegenen Rohstoffkosten. Unter diesen Umständen seien die Gewinnmargen gering, da nicht alle Kosten an den Endverbraucher weitergegeben werden könnten.

Ebenfalls branchentypisch seien die Ankündigungen des Konzerns, für die nächsten Jahren zwar ein weiteres, aber doch etwas abgeflachtes Wachstum zu erwarten. Neben den hohen Rohölpreisen (ein für BASF idealer Preis läge bei 25 $ pro Barrel) sei hierfür allerdings auch die Konjunkturdämpfung in den USA verantwortlich. Nach Ansicht des Experten wird der Kurs der Aktie nicht wesentlich weiter sinken, da die vermeintlich schlechten Nachrichten aus dem Chemiesektor nun erst einmal eingepreist seien. Für das vierte Quartal erwartet Voss für die Chemie-Branche insgesamt eine durchschnittliche Entwicklung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%