Zahlen muss nur der Absender nicht der Empfänger
SMS auch im Festnetz der Deutschen Telekom möglich

Die Telekom will den im Mobilfunk beliebten Kurznachrichtendienst SMS jetzt auch im Festnetz zum Erfolgsschlager machen. Wie das Unternehmen am Donnerstag in Bonn mitteilte, werde nun SMS vom Festnetz zum Handy (D1) und innerhalb des Festnetzes angeboten. Voraussetzung hierzu sei lediglich ein ISDN-Anschluss oder T-Net 100-Anschluss. Beide würden die notwendigen Leistungsmerkmale Rufnummernübertragung und-anzeige unterstützen.

dpa BONN. Mit der Einführung neuer SMS-fähiger Telefone werde der Versand von Kurznachrichten mit 160 Zeichen komfortabel möglich, hieß es. Zahlen müsse nur der Absender, nicht der Empfänger einer Nachricht. Für eine SMS berechnet die Telekom im Festnetz 15 Pfennig, vom Festnetz ins Mobiltelefon oder umgekehrt 39 Pfennig. Dabei können SMS-Nachrichten allerdings nur in das D1-Netz und nicht in die Netze der übrigen drei deutschen Mobilfunkbetreiber versandt werden.

Die neuen Angebote, betonte ein Telekom-Sprecher, soll das bestehende SMS-Geschäft ergänzen. Bei den Telekom-Konkurrenten D2 Vodafone und E-Plus ist das Verschicken von SMS ins Festnetz bereits seit Ende vergangenen Jahres möglich. VIAG Interkom bietet diesen Dienst bislang nicht an.

Bis zum Jahresende rechnet die Telekom mit einer halben Million Haushalte in Deutschland, die über ein SMS-fähiges Telefon verfügen und damit Kurznachrichten aussenden und empfangen können. Sollte der Empfänger kein SMS-Telefon haben, wird ihm der Text vorgelesen oder als Sprachnachricht auf dem Anrufbeantworter gespeichert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%