Zahlen vorgelegt
VW steigert Absatz in den ersten fünf Monaten

Der Autokonzern konnte das Minus im Inland durch mehr Verkäufe in Übersee ausgleichen.

dpa-afx WOLFSBURG/LES DIABLERETS. Der Wolfsburger Volkswagenkonzern hat trotz anhaltender Probleme am deutschen Markt in den ersten fünf Monaten 2001 den weltweiten Absatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 2,7 % gesteigert. Insgesamt seien knapp 2,2 Mill. Fahrzeuge abgesetzt worden, sagte Vertriebsvorstand Robert Büchelhofer am Montagabend in Les Diablerets (Schweiz). Der Manager sprach von einer positiven Entwicklung im April und Mai und zeigte sich auch für den weiteren Verlauf des Jahres zuversichtlich.

Während es in Deutschland ein Minus von sechs Prozent auf knapp 428 000 Einheiten gab, legte der der Konzern in Südamerika/Südafrika (247.000 Fahrzeuge) und Asien/Pazifik (186 000) zweistellig zu. In Nordamerika gab es bei 261



000 abgesetzten Autos ein Minus von 2,4 %.

Bei den Marken konnte VW um 2,4 % auf knapp 1,35 Mill. Fahrzeuge zulegen. Audi kam auf 301 000 Autos (plus 5,5 %). Skoda hat mit einem weiteren Plus von 17,8 % auf 204 000 Fahrzeugen die spanische VW-Tochter Seat mit 216 000 Einheiten (minus 6,1 %) fast erreicht. Absatzverluste von 4,8 % gab es auch bei VW Nutzfahrzeugen (127 000 Fahrzeuge).



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%