Zahlreiche Gewinnmitnahmen - Honeywell unter Druck
Konjunkturhoffnung gibt Wall Street Auftrieb

Die Daten zur Entwicklung des Verbrauchervertrauens in den USA haben Händlern zufolge die Hoffnungen auf eine Konjunkturbelebung verstärkt und dabei vor allem den Technologiewerten an der Wall Street Auftrieb gegeben. Nach den anfänglichen Kursanstiegen hätten jedoch im Verlauf des Geschäfts am Freitag Gewinnmitnahmen eingesetzt, sagten Börsianer.

Reuters NEW YORK. "Wir haben ein paar Gewinnmitnahmen", sagte Bill Meehan, Chefmarktanalyst beim Brokerhaus Cantor Fitzgerald & Co. "Aber es ist der letzte Tag im Quartal, und der Markt ist optimistischer. Ich glaube, wir werden die Woche positiv abschließen."

Der Dow-Jones-Index lag gegen 19.10 MESZ um 0,01 Prozent höher auf 10 568 Zählern, während der technologielastige Nasdaq-Index um 1,72 Prozent auf 2 162 Punkte stieg. Händler sagten, die Verluste der Honeywell-Aktien hätten die Blue Chips belastet. General Electric hatte den Honeywell-Vorschlag, für das Unternehmen gebotenen Übernahmepreis um 1,8 Milliarden Dollar zu senken, abgelehnt. Damit sei eine Genehmigung der Fusion durch die EU unwahrscheinlich, hieß es. Honeywell gaben um zwölf Prozent auf 33,80 Dollar nach. General Electric stiegen dagegen um 1,31 Prozent auf 49,51 Dollar.

Nach der jüngsten Studie der Universtität Michigan im Juni ist das Vertrauen der US-Verbraucher in die Wirtschaftsentwicklung des Landes im Vergleich zum Vormonat auf 92,6 (92,0) gestiegen. Volkswirte hatten für den Berichtsmonat einen Rückgang des Gesamtindex auf 91,5 Punkte erwartet.

Einige Börsianer mahnten trotz der jüngsten Kursgewinne zur Vorsicht. Es könnten weitere schlechte Nachrichten von der Unternehmensseite kommen. Der zweitgrößte Chemiekonzern der USA, Dow Chemical hatte Gewinnwarnung ausgegeben. Dow Chemial hatte mitgeteilt, die eigenen Prognosen für das zweite Quartal würden auf Grund einer geringer als erwarteten Nachfrage verfehlt. Die Aktie gab 0,12 Prozent auf 34,00 Dollar nach. Microsoft-Papiere verloren nach dem Gerichtsentscheid vom Vortag nach ersten Gewinnen im Verlauf 0,82 Prozent auf 72,13 Dollar.

Positiv habe der Markt nach Händlerangaben einen Anstieg des Index der Einkaufsmanager von Chicago im Juni auf 44,4 und damit auf den höchsten Stand in diesem Jahr aufgenommen.. "Der Anstieg könnte bedeuten, dass das Schlimmste vorbei ist", teilte der Verband in Chicago dazu mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%