Zahlreiche Passagiere mussten Gebäudekomplex verlassen
Bewaffneter Mann auf Flughafen Atlanta gesucht

dpa WASHINGTON. Der Internationale Flughafen Atlanta (US-Bundesstaat Georgia) ist am Freitag geschlossen worden, nachdem ein bewaffneter Mann bei einer Sicherheitskontrolle entkam. Zwischen 5000 und 10 000 Passagier wurden aufgefordert, den Gebäudekomplex zu verlassen. Von dem bewaffneten Mann fehlte jede Spur, die Polizei verfügte aber über Videoaufnahmen, auf denen er zu sehen war.

Alle Starts wurden abgesagt, eintreffende Flüge wurden zum Teil umgeleitet. Bei Flügen aus dem Ausland wurden in einigen Fällen Ausnahmen gemacht. Mehrere Maschinen durften landen, mussten aber weit entfernt vom Terminal parken. Auf dem Flughafen herrschte Chaos. Atlanta ist einer der größten Flughäfen der Welt, und vor dem Wochenende herrschte dort besonders starker Verkehr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%